Mieminger Dorfzeitung – Weihnachtsausgabe Dezember 2017

Mieminger Dorfzeitung, Nr. 10, 14. Dezember 2017. Foto: Mieming.online
Mieminger Dorfzeitung, Nr. 10, 14. Dezember 2017. Foto: Mieming.online
Die Weihnachtsausgabe der Mieminger Dorfzeitung widmet ihre Titelseite der "Cäcilia-Messe und Cäcilienfeier der Musikkapelle Mieming" und schreibt weiter - "Florian Schöpf zum Ehrenmitglied ernannt".

Mit der Cäcilia-Messe in der Pfarrkirche Barwies beendete die Musikkapelle Mieming den Abschluss eines erfolgreichen Musikjahres. Zur Cäcilienfeier trafen sich die Mitglieder der Musikkapelle Mieming mit geladenen Gästen im Gasthof „Moosalm“. Mit dem Musikantenbrief geehrt wurden dabei Maria Kleinhans und Franz Walch, die schon seit Sommer diesen Jahres der Musikkapelle Mieming angehören.

Ebenfalls neu aufgenommen wurden nach ihrer erfolgreichen Probezeit in der Jugendmusikkapelle Victoria Schatz, Benedikt van Staa und Samuel Ginzinger. Jugendreferent Sancho Kraler überreichte die Musikantenbriefe, die den Eintritt in die Musikkapelle Mieming beurkunden. Während der Cäcilia-Messe in der Pfarrkirche Barwies ging Pfarrer Paulinus auf die Bedeutung der Kirchenfeier zu Ehren der Heiligen Cäcilia ein. Mehr dazu in der aktuellen Dorfzeitung auf den Seiten 1 und 4 sowie in Mieming.online.

Wassergenossenschaft Obermieming – Untermieming – Fiecht informiert – Die Wasserversorgungsanlage der Wassergenossenschaft Ober-, Untermieming Fiecht wird seit Bestehen (1926) mit Anlagenteilen wie Quellfassungen, Quellstuben, Teilungsbehältern, Hochbehältern als Trinkwasserspeicher und Wasserleitungen mit einer Gesamtlänge von rund 29 km betrieben. Aufgrund der örtlichen Entwicklung des Versorgungsgebietes in den letzten Jahren und Jahrzehnten hat sich auch der Wasserverbrauch entsprechend gesteigert. Mit dem geplanten Erweiterungsprojekt, bestehend aus der Neufassung Stöttlquellen im Bereich des Stöttlbachursprungs mit neuer Quellableitung bis zum bestehenden Hochbehälter Kohlgrube, wird die Versorgungssicherheit maßgeblich verbessert. Mehr dazu in der aktuellen Dorfzeitung auf Seite 8.

Almadvent auf der Stöttlalm – Mit Engeln, Tuifln und der Bläsergruppe Galtür Syndikat. Es gehört zur Tradition, dass sich am ersten Adventsonntag auf der Stöttlalm auch die Mieminger Tuifl einfinden. Begleitet von Engeln, die mit kleinen Adventüberraschungen die Kinder beschenkten. Die Projektgruppe „Grüne Schwarz Blume“ vom Alpenresort Schwarz kümmerte sich gemeinsam mit dem Tuiflverein Mieming um die vorweihnachtliche Bewirtung mit Punsch, Glühwein und allerlei Gebäck. Zeit für Begegnungen und Gespräche in stimmungsvoller Atmosphäre. Und so geht’s weiter mit dem Almadvent auf der Stöttlalm: 3. Adventsonntag, 17. Dezember, 15 Uhr, Silzer Bläsergruppe. Der 4. Advent wird ausnahmsweise um einen Tag vorverlegt auf Samstag, 23. Dezember. Ab 15 Uhr spielen die Mieminger Bläser. Mehr dazu in der aktuellen Dorfzeitung auf Seite 11.

Adventsingen in der „guten Stube Miemings“
– Wie ein silberner Faden zog sich das Motto „Engel“ durch die Texte von Sprecher Josef Krug. Miemings „gute Stube“, der Gemeindesaal, war am Donnerstag, dem 7. Dezember dieses Jahres, bis auf den letzten Platz besetzt. Schülerinnen und Schüler der Neuen Mittelschule Mieming zeigten – unter der Leitung von Ingeborg Krachler
– kleine Bilder aus ihren Alltagsbegegnungen auf. Mit dabei waren die Blechbläser der Musikkapelle (Leitung Helmut Happ), das Vokalensemble „Echt Stark“ (vier Lehrerinnen aus dem Paznaun,
die Instrumentalgruppe „Die Imster Vielsaitigen“ und nicht zuletzt die Chorgemeinschaft Mieming unter der Leitung von Armin Falch. Mehr dazu in der aktuellen Dorfzeitung auf Seite 11 und in Mieming.online.

20 Jahre Partnerschaft Limas-Mieming 1997 – 2017.
 In der Juni-Ausgabe der Mieminger Dorfzeitung wurde über den ersten Teil der Feierlichkeiten anlässlich „20 Jahre Partnerschaft Limas-Mieming“ berichtet. Vom 17. bis 19. November fand nun in Limas der zweite Teil dieser Jubiläumsfeier statt. Mit 26 Personen reiste die Mieminger Delegation nach Frankreich. Groß war die Überraschung, als uns mitgeteilt wurde, dass der Gemeindeplatz von Limas umbenannt wird in „Place de Mieming“. Feierlich wurden die neu angefertigten Namenstafeln gemeinsam enthüllt. Wiederum ein Zeichen dafür, dass es unsere Freunde in Limas sehr ernst nehmen mit der Partnerschaft (unser Bürgermeister hat sich bereits Gedanken gemacht, wie er Ähnliches in Mieming umsetzen könnte). Nach all den Ansprachen war es Zeit für die Verkostung des „Beaujolais Nouveau“ – es wurde das Fass angeschlagen. Mehr dazu in der aktuellen Dorfzeitung auf den Seiten 12 und 13.

Die untere Stöttlbrücke wurde erneuert
– „Sie ist schon sehr in die Jahre gekommen und eine Erneuerung wahrlich kein Luxus mehr“ – so der Tenor vieler, die täglich und regelmäßig diese Brücke queren. Die „Untere Stöttl brücke“, die den Lehnrain mit Obermieming verbindet. Morsche und faule Stellen ließen oft ein mulmiges Gefühl aufkommen, die Standsicherheit und Sicherheit allgemein waren nicht mehr gegeben und daher eine Erneuerung unumgänglich. Die Brücke wurde vor etwas mehr als 25 Jahren in Zusammenarbeit mit Tourismusverband, Gemeinde und Agrargemeinschaft Obermieming finanziert und errichtet. Die Mitarbeiter vom Bauhof der Gemeinde Mieming errichteten nun mit vorgefertigten Holzteilen die neue Brücke, die sogar eine Überdachung bekommt. Mehr dazu in der aktuellen Dorfzeitung auf Seite 18 und in Mieming.online.

Das war das Zeitfenster 2017 – Maria Thurnwalder berichtet: Das Zeitfenster, das die letzten drei Male unter dem Titel „Brücken in die Generationen“ stand, hat sich 2017 mehr in den Themen Gemeinschaft, Begegnung, Verständnis und Freude wiedergefunden. Heuer wurde eine große Brücke geschlagen! Nicht nur zwischen den Generationen, sondern auch Brücken zwischen Männern und Frauen, Brücken zur Natur, Brücken zwischen Mensch und Tier, die Brücke zur Kunst wurde gefördert und zu guter Letzt auch die Brücke zwischen den Gemeinden Mieming und Wildermieming. Mehr zum Thema in der aktuellen Dorfzeitung auf den Seiten 24 bis 27.

Bürgermeister Dr. Franz Dengg schreibt in seiner Kolumne auf Seite 3: Kurze Tage, lange Nächte lassen den Wunsch nach Entschleunigung, Harmonie und Geborgenheit aufkommen. Gerade die Tage vor dem Jahreswechsel lassen uns einen Blick auf das zu Ende gehende Jahr werfen und uns mit guten Vorsätzen für das neue Jahr eindecken. Bei dieser Rückschau auf das Jahr 2017 habe ich mich an ein paar Gedanken erinnert, die ich vor einiger Zeit gelesen habe:

Was wäre, wenn wir nicht versuchen alle Fehler zu verhindern, nicht nur Wertschätzung für die Besten zeigen, nicht nur Höchstleistungen loben, Misserfolge nicht als persönliche Katastrophen werten, sondern verstehen, dass zum Gelingen auch ein Scheitern gehört, dass ohne Standardleistungen es keine Bestleistungen gibt, dass es ohne Misserfolge keine Erfolge gibt, dass materielle Erfolge nicht unbedingt die persönliche Zufriedenheit bedeuten. 

Weihnachten – fast wia doham 

Bei ins in der Kuchl a Kerzen tuet brennen, heit meine ganzen Geschwister tian kemmen
Es isch foscht wia doham, koaner soll sein alloan!
Vorm Adventkronz a Liadl anstimmen und alle tian fleißig mitsingen.
Der oane folsch, der ondere richtig, grod miteinonder – dös isch wichtig.
Die Gedanken ordnen, wer weiss wos isch morgen.
Jeder im Herzen a Krippele bauen, it zrugg sondern nach vorne schauen
A Kerzl anzünden und sich selber finden
Fascht wia dohoam

Auszug aus einem Gedicht von Soraperra Midi. Das Gedicht in voller Länge ist in der aktuellen Dorfzeitung auf Seite 10 (unten links) zu lesen.

Das Redaktionsteam der Mieminger Dorfzeitung wünscht allen Leserinnen und Lesern ein frohes Weihnachtsfest, alles Gute und beste Gesundheit für das Jahr 2018.

Lesen lohnt sich. 44 Seiten – Mieminger Dorfzeitung im November 2017. Wer jetzt neugierig auf die aktuelle Dorfzeitung geworden ist, sie aber noch nicht vorliegen hat, kann sie wie immer in Mieming.online oder auf der Gemeinde-Homepage als PDF downloaden (s.u.).

Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe: Montag, 12. Feber 2018, 10 Uhr.

Die nächste Mieminger Dorfzeitung liegt am Donnerstag, 22. Feber 2018 vor.

Gerne heißen wir neue Redaktionsmitglieder willkommen. Sie können ganz unverbindlich und freiwillig, ohne Verpflichtung, jeden Monat oder auch nur „ab und zu“ bestimmte Beiträge liefern.

Wir freuen uns über Ihre Mitarbeit. Melden Sie sich einfach beim Redaktionsteam bzw. bei Chefredakteurin Burgi Widauer unter dorfzeitung@mieming.at.

Wer die aktuelle Mieminger Dorfzeitung nicht bezieht, oder sie noch nicht vorliegen hat, kann sie im PDF-Format herunterladen:

Download:

Mieminger Dorfzeitung, Ausgabe 159, Nr. 10, 14. Dezember 2017

Mieminger Dorfzeitung, Homepage der Gemeinde Mieming, alle Ausgaben und Jahrgänge, von 2002 bis heute → Archiv

Redaktion Mieminger Dorfzeitung
Chefredaktion Widauer Burgi
Telefon: 05264/5217-12
Faxnummer: 05264/5217-20
E-Mail: dorfzeitung@mieming.at

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Burgi Widauer

Ich bin seit vielen Jahren Mitglied im Redaktionsteam der Mieminger Dorfzeitung und habe 2010 die Chefredaktion übernommen. Seit Gründung (vor über sieben Jahren) bin ich auch aktives Redaktionsmitglied von Mieming.online.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« Januar 2018 » loading...
M D M D F S S
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4

Aktuelles

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.