Fleisch und Wurst vom Metzger Klima – Aus bäuerlichen Betrieben

Fleisch aus bäuerlicher Produktion beim Metzger Klima in Untermieming, Foto: Mieming.online
Fleisch aus bäuerlicher Produktion beim Metzger Klima in Untermieming, Foto: Mieming.online
Wer vor ein paar Jahren in Mieming gutes Fleisch kaufen wollte, war auf das Angebot der Supermärkte angewiesen oder fuhr in die Nachbargemeinden. Seit zwei Jahren gibt es in Mieming eine Metzgerei, die selbst schlachtet und ausschließlich Fleisch und Wurst aus der Produktion unserer bäuerlichen Betriebe auf dem Mieminger Plateau anbietet.

Vor zwei Jahren übernahm Metzgermeister Thomas Klima das Schlachthaus mit Metzgerei in Untermieming.  Frau Sabine führt mit großem Erfolg die Metzgerei. 

Bauern vom Mieminger Plateau liefern das Fleisch

Die „Agrarschlachtstätte Mieminger Plateau“, wie die Unternehmung offiziell heißt, gehört dem Verband der Agrargemeinschaften Mieminger Plateau und dem Bauernmarktverein Wildermieming. Obmann Charly Wett hat nach dem 1. Quartal mit dem neuen Schlachthaus-Chef eine Eröffnungsbilanz gezogen: 253 Schlachtungen. Rund 99% des Schlachtfleisches stammt aus den rund 70 bäuerlichen Betrieben in Mieming, Obsteig und Wildermieming. Thomas Klima: „Wenn es so weitergeht, sind wir alle hoch zufrieden“. In Planung ist eine lokale Fleischmarke, damit die Verbraucher über die Herkunft der Erzeugnisse informiert werden. Die Metzgerei führt Sabine Klima. Nach anfänglich stundenweisen Öffnungszeiten ist heute nahezu durchgehend geöffnet.

Hohe Qualitätsmesslatte

Der Betrieb hat auf Grund seiner hervorragenden Leistungen einen großen Erfolg. Fleisch- und Wurstwaren kauft man heute gerne beim „Metzger Klima“ in Mieming. Metzgermeister Thomas Klima hat seine Ausbildung in der früheren Metzgerei Haas in Telfs gemacht. „Die Qualitätsansprüche meines Ausbilders sind für mich Maßstab und Ansporn zugleich“, sagt der 27jährige Rietzer, der im eigenen Bauernhof noch Hochlandrinder züchtet. Vieh- und Fleischhandel, das ist pauschal beschrieben das Geschäft des Metzgermeisters, der für die Bauern auf Wunsch auch gerne die Viehvermarktung im Auftrag übernimmt.

Schweine- und Rindfleisch sind Renner

„Der Speck und samstags das frische Schweine- und Rindfleisch sind die Renner“, verrät Sabine Klima. Ihre Metzgerei ist von Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr – 12.30 Uhr  geöffnet, freitags von 8 bis 13 und 14 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 12 Uhr. „Hier gibt es samstags für 1,50 Euro die beste Fleischkas-Semmel weit und breit“, sagt ein Stammkunde, der vom Recyclinghof kommend, mit seinem Traktor an der Metzgereitheke einen Zwischenstopp einlegt.

Preise am unteren Limit

„Die Preise sind am unteren Limit“, so das Urteil einer Einkaufsexpertin aus Obermieming. 100 Gramm Bratwürste kosten z. B. 95 Cent, 100 Gramm Bauchspeck 1,50 Euro oder die gleiche Menge Kaminwurzen vom Rind oder Wild 1,30 Euro. Knoblauchstangerl, gepreßter Kalbskopf, Schibli vom Rind oder Wild, Landjäger, Weißwürste, Paprikawurst, Wienerwurst – das sind nur Auszüge des reichhaltigen Angebotes an Sabine Klimas Würstltheke. „“Wir fertigen auch auf Bestellung, gerne auch für den Grillabend“, erfahren wir von ihr.

Schlachtviehabsatz für sichern

Das Schlachthaus in Mieming wurde 2001 gegründet und ist das einzige bäuerliche Schlachthaus in Tirol, das den Standards der Europäischen Union genügt. Die EU und der Bund waren an der ca. 600.000 Euro teuren Investition für das Mieminger Plateau beteiligt. „Wir führen in Tirol das einzige EU-konforme Schlachthaus in bäuerlicher Hand“, sagt Obmann Charly Wett. Das Ziel sei es immer gewesen, den Schlachtviehabsatz für die Bauern unserer Region zu sichern.

Montags und freitags wird geschlachtet

„Geschlachtet wird bei uns alles, was der heimische Markt produziert“, so Metzgermeister Thomas Klima. Vorrangig seien das Kalb, Schwein, Ziege, Lamm oder Kitz. Die Schlachtungen finden meistens montags und freitags statt. Je nach Anfall. „Wir übernehmen auch gerne Lohnschlachtungen oder das Zerlegen und Verarbeiten des Schlachtgutes“, sagt der neue Pächter. „Was viele nicht wissen“, ergänzt Thomas Klima, „wir sind auch die Kadaver-Annahme für das Plateau“. Auch verdorbenes Fleisch kann im Schlachthaus abgegeben werden, mittwochs von 16.30 Uhr – 17.30 Uhr.

Wildfleischankauf neu im Programm

Ebenfalls im Programm des Schlachthauses für das Mieminger Plateau in Untermieming ist der Wildfleischankauf von der heimischen Jägerschaft. Auf Wunsch, so Thomas Klima, werde auch zerlegt und verarbeitet. Das Schlachthaus sei auf den Ankauf von Lebendvieh spezialisiert, nach dem Motto „Aus der Region für die Region“.

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag
von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr
Freitag
von 8.00Uhr – 13.00 Uhr + 14.00 Uhr – 18.00 Uhr
Samstag
von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Kontakt
Agrarschlachtstätte/Schlachthaus Mieminger Plateau
Thomas Klima
Metzgermeister
Sportplatzweg 23
6414 Mieming-Untermieming
Tel. +43 650 2340530
Web: www.metzgerei-klima.at
Facebook: www.facebook.com/Metzgerei-Klima-683509781795651/

Fotos: Knut Kuckel

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
MediaNews.Blog“ – MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
OnMyWay.Photos“ – Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs.
Knut Kuckel – Persönliches Webportal
→ Alle meine meine Beiträge in Mieming.online findest Du, wenn Du auf [weiter] klickst.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« November 2017 » loading...
M D M D F S S
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3

Aktuelles

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.

/* ]]> */