Vernissage zur Ausstellung von Erich Horvath – „Malerei und Grafik“

Erich Horvath, Malerei und Grafik, Foto: Knut Kuckel
Erich Horvath, Malerei und Grafik, Foto: Knut Kuckel
Mit einer sehr gut besuchten Vernissage wurde am Freitag, dem 7. November 2014 die Ausstellung des Malers Erich Horvath im Kunst-Werk-Raum eröffnet. Die Ausstellung ist vom 8. bis 23. November 2014 geöffnet.

Mag. Hannes Metnitzer stellte in seiner Begrüßung den Künstler vor, der 2008 schon mal eine Ausstellung in Mieming hatte. Horvath lebt und arbeitet in Grins bei Landeck. 

Erich Horvath: „Malerei und Grafik, das mache ich. Die Natur als Ort von mythischen und mystischen Geheimnissen bildet den Ausgangspunkt meiner Reise ins Innere. Mit den Mitteln der Malerei, ihren Möglichkeiten ästhetischer und persönlicher Gestaltung gehe ich daran, aus reflektierten Naturbeobachtungen und Erkenntnissen eigene Formen und Wege aufzuspüren.

In der Ausstellung im Kunst-Werk-Raum in Untermieming sind Grafiken zu sehen (mit Bleistift, Feder, aber teilweise auch mit Aquarell oder Buntstift koloriert) und Malereien (in Eitempera-Harzölbilder).

Unter den vielen Gästen der Vernissage war auch Anneliese Stecher. Sie erinnert sich gerne an Erich Horvath, der mit zu den ersten Künstlern ihrer Steindruckerei in Wildermieming gehörte. „Ein Perfektionist, der die Steine mit nachhause nahm, um sie Strich für Strich zu überarbeiten“. Im klassischen Steindruck sei so etwas eher selten.

Der Künstler Karl Zauner, der vor kurzem selbst in Mieming ausstellte, erinnert sich an gemeinsame Zeiten mit Erich Horvath in Stams. Unter den Gästen sahen wir einige Künstler, die Erich Horvath zu Ehren kamen. Unter anderem Bernhard Nitsche, Hubert Flattinger, Bernhard Fitsch, Ursula und Dietmar Tiefengraber.

Horvath malt überwiegend farbintensiv. Zum Beispiel in Eitempera. Die Grundlage ist vereinfacht beschrieben Ei und Öl. Die Farbe wird aus einem Teil Eigelb, einem Teil Leinöl und einem Teil Wasser hergestellt. Die gleichmäßige Verteilung der öl- und wasserhaltigen Teile in der Mischung wird als „temperierte Mischung“ bezeichnet. Der Künstler hat sich in der Vergangenheit auch immer wieder einen Namen mit Feder- und Bleistiftzeichnungen gemacht. Schwarz-weiß und in Farbe.

Erich Horvath
Geboren 31.05.1956, lebt und arbeitet in Grins/Graf bei Landeck
1978 – 1982 Hochschule für Angewandte Kunst, Wien
Meisterklasse für Malerei bei Prof. Wolfgang Hutter
1982 Diplom für Malerei
Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung
Seit 1978 zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

Weblink: Erich Horvath

Fotos: Knut Kuckel

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
MediaNews.Blog“ – MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
OnMyWay.Photos“ – Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs.
Knut Kuckel – Persönliches Webportal
→ Alle meine meine Beiträge in Mieming.online findest Du, wenn Du auf [weiter] klickst.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« November 2017 » loading...
M D M D F S S
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3

Aktuelles

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.