Tiroler e5-Gala – Zwei „Hauben“ für klimafreundliches Mieming

Zwei "Hauben" für klimafreundliches Mieming, Foto: Energie Tirol
Zwei "Hauben" für klimafreundliches Mieming, Foto: Energie Tirol
Starker Auftritt der e5-Neulinge des Bezirkes Imst auf der diesjährigen e5-Gala für klimafreundliche Gemeinden. Im Rahmen der festlichen Auszeichnungs-Veranstaltung, zu der das Land Tirol und Energie Tirol am Montag, den 19. Oktober 2015 in den Innsbrucker Congress geladen hatten, wurden die beiden jüngsten Tiroler e5-Gemeinden Mieming und Mötz für ihren sparsamen Umgang mit Energie ausgezeichnet.

Mieming hat bereits bei ihrem ersten Zertifizierungs-Verfahren, mit dem im e5-Aktionsprogramm die Relevanz der umgesetzten Projekte geprüft und beurteilt wird, auf Anhieb 2e erreicht. Zu der hervorragenden Erstbeurteilung haben u.a. die initiierte Energieleitplanung, die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage am Gemeindeamt und der Volksschule sowie der Etablierung der regionalen Energieservicestelle beigetragen.

In der Klima- und Energiemodellregion Imst wird Klimaschutz bereits seit vielen Jahren großgeschrieben.  Immer mehr Gemeinden bekennen sich zu einem sparsamen Umgang mit Energie und streben langfristig eine möglichst hohe Eigenversorgung durch Wärme aus heimischen, erneuerbaren Energieträgern an. „Die Tiroler Familie der e5-Gemeinden ist eine treibende Kraft in Richtung Energieunabhängigkeit“, betonte LHStv Josef Geisler bei der Preisverleihung. Bis 2050 will Tirol den Energieverbrauch halbieren und den Anteil an erneuerbaren Energien um 30 Prozent erhöhen. „Je mehr Gemeinden sich an der Initiative Tirol 2050 – energieautonom beteiligen, umso rascher können wir dieses Ziel erreichen“, sagte Geisler.

Das e5 Aktionsprogramm, Österreichs  Bundes- und Landesprogramm für energiebewusste und klimafreundliche Gemeinden, motiviert, unterstützt und begleitet  Gemeinden dabei, Energieprozesse zu  modernisieren, Energie effizienter und intelligenter zu nutzen und umweltschonende, erneuerbare Energieträger vermehrt einzusetzen. Bewertet werden die e5 Gemeinden  ähnlich dem „Hauben Prinzip“ bei Restaurants: Im Rahmen  einer jährlichen internen  Evaluation werden die Gemeinden je nach Umsetzungsgrad der geplanten und möglichen Maßnahmen  bewertet und mit einem bis fünf e ausgezeichnet.

Weblinks:

Unser Beitragsbild zeigt von links: LR Johannes Tratter, GR Johannes Spielmann (Mieming), Ing. Thomas Thaler (Mieming), LHStV. Josef Geisler (Energielandesrat), Barbara Erler-Klima (Energie Tirol), Ing. Franz Grüner (Mieming), Thomas Kneringer (Mieming), Bgm. Franz Dengg (Mieming) und LHStv.in Ingrid Felipe (Umweltschutzlandesrätin).
Foto: Energie Tirol

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Burgi Widauer

Ich bin seit vielen Jahren Mitglied im Redaktionsteam der Mieminger Dorfzeitung und habe 2010 die Chefredaktion übernommen. Seit Gründung (vor vier Jahren) bin ich auch aktives Redaktionsmitglied von Mieming-Online.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« September 2017 » loading...
M D M D F S S
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
So 01

Erntedank in Untermieming

1. Oktober | 7:45 - 15:00
Sa 21

Kleintierschau im Gemeindesaal

21. Oktober | 10:00 - 18:00

Beiträge

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.