5. Oktober 2022
Der Almabtrieb Hochfeldernalm Obermieming war heuer am 17. September 2022 wieder ein Höhepunkt im Jahreskreis. Viele Menschen begrüßten die heimkehrenden Hirten mit ihrem Team und die Tiere.

10 cm Schnee auf der Hochfeldernalm beim Abmarsch und Regen während des langen Weges nach Obermieming – kein Problem für die wetterfesten Tiere und das Hirtenteam um Martin Reich.

„Die Hirten und das Vieh war heuer in Rekordzeit hier“, sagt Martin Spielmann – er organisiert alljährlich das traditionelle Almabtriebsfests, „die Wetterverhältnisse sorgten für ein flottes Vorankommen.“ 
Martin Reich  – zusammen mit Isabella Köhle Pächter und Hirte der Hochfeldernalm war sehr zufrieden mit dem Almsommer: „Alles gut gegangen, anstrengend aber alle sind glücklich.“

Es wurde wieder aufgeprostert. Ein Proster ist ein von den Bäuerinnen kunstvoll mit heimischen, einfachen Materialien gestalteter Schmuck für die Kälber und Kühe. Die Tiere tragen diesen nur, wenn der Almsommer unfallfrei für Mensch und Tier verlaufen ist.

„Wir sind zufrieden, froh und allen dankbar, die zu diesem erfolgreichen Almsommer in irgendeiner Weise beigetragen haben“, so Almobmann Andreas Scharmer.

Das Almabtriebsfestl ist leider ausgefallen – witterungsbedingt. Für das Almabtriebsteam gab es eine kleine Stärkung und abends noch das traditionelle Hirtenmahl.

Die Tiere bleiben jetzt noch eine Weile am Vorberg, bevor die Almsaison 2022 abgeschlossen wird und der Herbst endgültig Einzug gehalten hat.


Video: Maria Fischer
Fotos: Anni Fischer und Elias Kapeller




Google uns... - Mieming.online

Andreas Fischer

Persönliche Interessen: Musik, Geschichten schreiben oder lesen. Ich spiele noch aktiv mit vielen netten MitmusikerInnen zuhause und öffentlich. Herausgeber des Blogs Zeitsprünge Mieming.
eMail: andreas.fischer@mieming.online
https://www.facebook.com/ZeitspruengeMieming/

Alle Beiträge

Aktuelles

Meistgelesen

Timeline