30 Jahre Gesundheits- & Sozialsprengel Mieminger Plateau – „Damit ein gutes Leben im Alter möglich ist“

Blumen und Glückwünsche zum 30-Jahr-Jubiläum dem Team des Gesundheits- und Sozialsprengels Mieminger Plateau. Foto: Knut Kuckel
Blumen und Glückwünsche zum 30-Jahr-Jubiläum dem Team des Gesundheits- und Sozialsprengels Mieminger Plateau. Foto: Knut Kuckel
Der Gesundheits- und Sozialsprengel Mieminger Plateau betreut zurzeit 150 Erwachsene und 42 Kinder. Die Einrichtung feierte am Sonntag, dem 24. September 2017 ihr 30-jähriges Bestehen und die Einweihung der neuen Räumlichkeiten am Dr. Siegfried Gapp Weg 4 im Mieminger Ortsteil Barwies.

Der Gesundheits- und Sozialsprengel Mieminger Plateau ist ein gemeinnütziger Verein und wird getragen von den Gemeinden Mieming, Wildermieming, Obsteig, Mötz  und Stams. Zu den Förderern der Pflegediensteinrichtung gehört auch das Land Tirol. Seit drei Jahren ist der Stamser Vizebürgermeister Gerhard Wallner Obmann des Vereins und seit über 20 Jahren Claudia Spielmann Geschäftsführerin. Aktuell arbeiten 33 Pflegekräfte und ein Zivildiener für das Wohl der ihnen anvertrauten Menschen.

Die Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und alle ehrenamtlichen Helfer verstehen sich als Vermittler, Lebensbegleiter und Ansprechpartner für soziale, pflegerische und gesundheitliche Anliegen ihrer Klienten und Bezugspersonen.

Geschäftsführerin Claudia Spielmann und Obmann Gerhard Wallner verteilten als Geste des Dankes Sonnenblumen an ihr Team.

„Die Betreuung beginnt bei uns schon im Kleinkindalter“, sagte Bürgermeister Dr. Franz Dengg in seiner Ansprache. Denn zum Gesundheits- und Sozialsprengel für das Mieminger Plateau gehöre auch die Kinderbetreuungseinrichtung „Zappelmäuse. Untergebracht im Kinderhaus in Untermieming.

„Die Sprengel-Gemeinden haben eine runde Millionen Euro in die neuen Räumlichkeiten investiert“, so Bürgermeister Franz Dengg. „Daran habe sich das Land Tirol beteiligt“, ergänzte Landtagspräsident DDr. Herwig van Staa, der u.a. auf die Gründungszeit vor drei Jahrzehnten einging. „Das war alles andere als einfach“, sagte van Staa. „Aber heute gibt es in ganz Österreich kein Bundesland, dass über ein vergleichbares Netz an Pflegeeinrichtungen verfügt, wie das Land Tirol.“

Alt-Bürgermeister Dr. Siegfried Gapp gehört zu den Pionieren der Pflege- und Betreuungseinrichtung. Gapp ging in seiner Rede auf die gesellschaftlichen Schwierigkeiten der Anfangsjahre ein. „Für die Menschen war das in den ersten Jahren nicht leicht, die angebotene Hilfe überhaupt anzunehmen“, das habe sich inzwischen – „Gott sei dank“ –  geändert. „Vor 30 Jahren fühlte sich noch die Familie für die Pflege ihrer Angehörigen verantwortlich“, so Siegfried Gapp. „Deren Betreuung in fremde Hände zu geben, war damals nur schwer vorstellbar.“

Der Sozialsprengel wurde am 11. Mai 1987 bei der ersten konstituierenden Sitzung unter Obmann und Alt-Bürgermeister Karl Spielmann in Mieming gegründet. Gründer waren vor 30 Jahren die Plateau-Gemeinden Wildermieming, Obsteig und Mieming. Die Gemeinden Mötz und Stams kamen später hinzu.

Heute würden die Angebote des Gesundheits- und Sozialsprengels gerne angenommen. Das sind im wesentlichen Dienstleistungen wie Heim- und Haushaltshilfe, Essen auf Rädern, Hauskrankenpflege, Tagesbetreuung und aktuell auch Familienhilfe. Die Anstellung einer eigenen Familienhelferin/eines Familienhelfers wird bereits angedacht.

„Wir möchten“, sagte Geschäftsführerin Claudia Spielmann im Gespräch mit Mieming.online, „dass in Mieming und den Nachbargemeinden ein gutes Leben im Alter möglich ist. Die Menschen wollen so lange wie möglich selbstständig daheim wohnen bleiben.“ Man wolle deshalb das „zuhause bleiben, in den eigenen vier Wänden“, so lange wie möglich fördern.

Pfarrer Paulinus segnete am Sonntag die erst im Juni neu bezogenen Räumlichkeiten im Gesundheits- und Sozialsprengel. Die hellen, freundlichen Räume stehen für die Tagesbetreuung an fünf Tagen in der Woche von 9.30 bis 16.30 Uhr offen. Ältere Menschen können sich hier geborgen und ganz wie zu Hause fühlen. Fachpersonal sorgt dafür, dass es ihnen an nichts fehlt.

Der Gesundheits- und Sozialsprengel Mieminger Plateau sucht für die Tagesbetreuung „freiwillige Helfer“. Wer (beispielsweise) einen Tag im Monat dafür Zeit hätte, möge sich bitte im Büro des Sozialsprengels melden. Telefon. 05264/202088.

Kontakt:
Gesundheits- und Sozialsprengel Mieminger Plateau
Dr. Siegfried Gapp Weg 4
6414 Mieming
eMail: sprengel@sozial-mieming.at
Web: www.sozialsprengel-mieming.at

Fotos: Knut Kuckel

Alle Fotos zum Anschauen und/oder Herunterladen
bei Google-Fotos: https://photos.app.goo.gl/wc0zwAcHTzlPKLnx2

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
MediaNews.Blog" – MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
OnMyWay.Photos" - Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs.
Knut Kuckel - Persönliches Webportal
→ Alle meine meine Beiträge in Mieming.online findest Du, wenn Du auf [weiter] klickst.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« Oktober 2017 » loading...
M D M D F S S
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Aktuelles

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.