Neujahrsempfang 2014 – Mieming konnte im alten Jahr wichtige Projekte abschließen

Bürgermeister Franz Dengg schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück, Foto: Knut Kuckel
Bürgermeister Franz Dengg schaut auf ein erfolgreiches Jahr zurück, Foto: Knut Kuckel
Das vergangene Jahr 2013 war ein Jahr der großen Projektabschlüsse in der Gemeinde Mieming. Dazu zählt vor allem die Dorferneuerung in Obermieming. Zum Neujahrsempfang, am Samstag, dem 11. Jänner 2014,  kamen traditionell Gäste der Region und der Gemeinde.

Vor allem auch Neubürgerinnen und Neubürger. Traditionell zieht der Bürgermeister beim Neujahrsempfang Bilanz mit Blick auf das Vorjahr. Und die Gemeinde-Bilanz 2013 kann sich sehen lassen.

Bürgermeister Dr. Franz Dengg nannte die wichtigsten Eckpunkte der abgeschlossenen Projekte: Die Dorferneuerung Obermieming mit Straßenverlegung, Gemeindeplatzgestaltung, Einbau eines Personenliftes im Gemeindehaus, Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED von Untermieming bis Obermieming, Beginn der Stadelsanierung beim Kinderhaus in Untermieming. Weiters viele Straßensanierungen, Asphaltierungs- und Erhaltungsarbeiten im ganzen Gemeindegebiet.

Die Dorferneuerung war finanziell der dickste Brocken, sie schlug mit 1,3 Millionen Euro zu Buche. Das Budget der Gemeinde für dieses Jahr beträgt insgesamt rund 8 Millionen Euro. Der Gemeindeplatz wurde im Juli des vergangenen Jahres feierlich eröffnet.

„Ich finde er ist schön geworden“, scherzte der Bürgermeister, „wenn ich auch seither der „Beton-Franz“ für einige bin“.

3.768 Personen waren zum Stichtag 31.12.2013 in Mieming gemeldet, davon 3.502 mit Hauptwohnsitz in Mieming. Heiss Aloisia (geb. 1914 in Wildermieming) ist mit 100 Jahren die älteste Gemeindebürgerin, es folgen Wackerle Elisabeth (98 Jahre) und Fuith Alfred (96 Jahre). 26 Sterbefällen in 2013 stehen 38 Geburten gegenüber. Am Standesamt Mieming wurden im letzten Jahr 21 Ehen geschlossen.

Mit der Förderung und dem weiteren Ausbau von Photovoltaikanlagen setzt Mieming weiter auf erneuerbare Energie. Die Gemeinde will ihre erfolgreiche Klimaschutz-Politik fortsetzen. Die Kollektorfläche, so der Bürgermeister,  konnte von 1700 Quadratmetern auf 2.400 Quadratmeter erhöht werden. Die Volksschule und der Kindergarten in Untermieming hätten im vergangenen Jahr beispielsweise die Hälfte ihres Strombedarfs selbst produziert. 2014 ist eine Großanlage auf dem Dach des Gemeindehauses geplant.

Für die private Initiative der Familie Wachter mit dem Projekt „Nimimit/Inimdimit“ wurde die Gemeinde Mieming mit dem Mobilitätspreis des Landes ausgezeichnet. Die Gemeinde unterstützt das Projekt.

Aus öffentliche Mitteln gingen 64-tausend Euro an die Vereine. Bürgermeister Franz Dengg lobte die gute Zusammenarbeit zwischen Vereinen und der Gemeinde. Die jährliche Obmännerveranstaltung war gut besucht und erfreulich sei auch das Engagement von Vereinen und Privatpersonen bei der Aktion „Frühjahrsputz“ gewesen. Auch an der Veranstaltungsreihe „Zeitfenster“ habe man sich beteiligt. Organisiert wurde sie vom Ausschuss Familie und Jugend, unter der Obfrau Maria Thurnwalder.

Nach dreijähriger Pause fand Ende Dezember im Rahmen des Sportballes wieder eine Sportlerehrung statt, die vom Sportausschuss, mit Obmann Kaspar Kuprian organisiert wurde. „24 Sportler unterschiedlichster Disziplinen haben Österreichische und Tiroler Meistertitel errungen“, so Bürgermeister Dengg, „und damit die Voraussetzungen für eine Ehrung erreicht“. Mit dem Leistungsabzeichen der Gemeinde Mieming wurden sie geehrt. Es gab zwei Mal Gold, 10 Mal Silber und 12 Mal Bronze.

Bürgermeister Dr. Franz Dengg bedankte sich bei den Mieminger Unternehmern und Geschäftsleuten. Besonders würdigte er in diesem Zusammenhang die anwesende Familie Pirktl (Alpenresort Schwarz) als „größten Steuerzahler und Arbeitgeber der Gemeinde“. Dank unserer Betriebe gehe es der Gemeinde finanziell sehr gut. Der Gesamtschuldenstand konnte von 3-Millionen-402-tausend Euro auf 3-Millionen-118-tausend Euro um 8,5 Prozent gesenkt werden.

Zum Abschluss seiner Rede bedankte sich Bürgermeister Dengg bei allen, die sich während des vergangenen Jahres „zum Wohle der Gemeinde einsetzten“. Auch für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und „für das Verständnis mancher Entscheidungen, die nicht immer zum Vorteil des Einzelnen sind, jedoch im Interesse der Allgemeinheit“. In Anlehnung eines Zitates an den Autoren Stefan Slupetzky wünsche er sich „in einer Welt zu leben, in der man aufeinander achtet, aber nicht gesetzlich gezwungen ist, aufeinander zu achten, sondern aufeinander achtet, weil man aufeinander achten will“.

Der Bürgermeister wünschte allen Miemingerinnen und Miemingern, aber auch allen anwesenden Gästen des Neujahrsempfanges „von Herzen ein gesundes, glückliches, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2014“.

Unter den zahlreichen Gästen sahen wir neben den meisten Gemeinderäten u.a. den Ehrenringträger der Gemeinde, Siegfried Köll, Altbürgermeister Dr. Siegfried Gapp, Vizebürgermeister Klaus Scharmer, die Nachbarbürgermeister Klaus Stocker (Wildermieming), Hermann Föger (Silz) und Franz Gallop (Stams), den neuen Feuerwehr-Kommandanten Alexander Sagmeister und den Polizeiposten-Kommandanten Thomas Kropf. Im Anschluss an den Empfang lud die Gemeinde alle Gäste zum öffentlichen Neujahrskonzert in den Gemeindesaal ein.

Fotos: Knut Kuckel

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
MediaNews.Blog“ – MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
OnMyWay.Photos“ – Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs.
Knut Kuckel – Persönliches Webportal
→ Alle meine meine Beiträge in Mieming.online findest Du, wenn Du auf [weiter] klickst.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« November 2017 » loading...
M D M D F S S
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3

Aktuelles

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.