Bezirksjungbauerntag 2014 – Mieming schwingt die Siegerfahne

Bezirksjungbauerntag 2014 in Mieming, Foto: Knut Kuckel
Bezirksjungbauerntag 2014 in Mieming, Foto: Knut Kuckel
Während Europa mit Österreich jubelte, weil ein exzentrischer Bartträger mit dem Künstlernamen Conchita Wurst in Kopenhagen den "Eurovision Song Contest" gewann, schwangen schon unsere Jungbauern beim Bezirksjungbauerntag die Siegerfahne.

Unter lautem Applaus des anscheinend wenig überraschten Publikums im Gemeindesaal Mieming. Zuvor heftete Bezirksleiterin Carmen Schnegg das begehrte Trophäen-Band an die Fahne der Jungbauernschaft / Landjugend Mieming. Die wird alljährlich beim Bezirksjungbauerntag im Bezirk Imst und im restlichen Tirol der jeweils „aktivsten Ortsgruppe für das abgelaufene Jahr“ verliehen. 

Zuletzt wurden die Mieminger Jungbauern vor zwei Jahren im Trofana Tyrol mit dem Fleiß-Preis geehrt. Die Jungbauernschaft / Landjugend Mieming war 2013 fast jeden 3. Tag für die Tiroler Jungbauernschaft unterwegs. Ihre Agenda belegt insgesamt 104 Termine für das vergangene Kalenderjahr. Darunter acht Ausschuss-Sitzungen, das Marienbergalm-Jubiläumsfest mit der Verabschiedung der Hirtsleit Schuchter (40 Jahre Marienberg Alm), Erntedank, Maifest, Summertime Opening / Summertime End und vieles mehr. Wenn unsere Jungbauernschaft und Landjugend feiert, steht Mieming im Fokus des öffentlichen Interesses. Dann reisen junge und Junggebliebene Sympathieträger aus ganz Tirol an. Das dürfen die Mieminger Top-Veranstalter gerne als Kompliment auffassen.

Bauernobmann/Gemeinderat Benedikt van Staa: „Der letzte Bezirksjungbauerntag fand in Mieming vor 20 Jahren statt. Deshalb ist es für die versammelte Mieminger Bauernschaft eine Ehre, heuer wieder Gastgeber dieser wichtigen Traditionsveranstaltung sein zu dürfen“.

Bezirksleiterin Carmen Schnegg und Bezirksjungbauernobmann Roland Kuprian sorgten für Spannung als sie die ersten vier platzierten Ortsgruppen detailliert vorstellten. Zuerst wurde eine Ortsbeschreibung auf die Bühnenleinwand projiziert, dann folgte der Ortsname. Die Nassereither belegten Platz Fünf, auf der nach oben offenen Jungbauernskala gefolgt von Arzl im Pitztal auf dem 4. Platz, Oetz auf Platz 3 und Wald im Pitztal – die Vorjahressieger – auf dem 2. Platz.

Die Walder waren mit einer großen Delegation gestern Abend zu Gast in Mieming und saßen am Ehrentisch, nur zwei-einhalb Schritte von der Bühne entfernt.

Ende März dieses Jahres verzeichnete die interne Chronik der Jungbauernschaft / Landjugend Mieming 140 Mitglieder. 56 weibliche Mitglieder, 84 männliche. Die ebenso jungen wie dynamischen Mieminger Landfrauen sind auf dem Vormarsch. Das war nicht immer so. Vor sechs Jahre gehörten unserer Jungbauernschaft 45 männliche und nur 28 weibliche Mitglieder an. Noch gebe es, so Obmann Michael Wallnöfer, keinen Grund, die aktive Bezirksortsgruppe umzubenennen. In „Jungfrauenschaft Mieming“.

Zahlreiches Publikum außerhalb des Bauernstandes kamen zum feierlichen Festauftakt mit Festmesse nach Obermieming. „Wir haben deshalb unseren Ferienaufenthalt um einen Tag verlängert“, verrieten uns drei ältere Damen aus dem Schweizer Kanton Schwyz. Selbst von historischen Traditionen gesegnet, ließen sie sich den Aufmarsch mit Jungbauern-Fahnen aus ganz Tirol nicht entgehen. Ihre Ausdauer wurde belohnt.

„Ich mag ihn. Er ist genau so wie der Unsrige, nur der kommt aus Indien“, sagte mir die junge Kollegin Tamara Greif vom Impuls-Magazin. Während der Messe, zelebriert von Pfarrer Paulinus, unterhielten wir uns über Priester, Journalismus, Zukunftsfragen und christliche Werte. Pfarrer Paulinus freute sich über die neue Bekanntschaft und gab der Hoffnung Ausdruck, sie möge doch mal wieder bei uns in Mieming vorbei schauen. Das versprach Tamara und als sie ein paar Stunden später nach Hause fuhr, war sie den meisten Miemingern, die den Bezirksjungbauerntag besuchten, persönlich bekannt. Tamara Greif gehört zu den hoffnungsvollen Jung-Talenten im Journalismus, die vor dem Schreiben und zitieren ihrer Informanten Wert auf ein persönliches Gespräch legen. „Im Lokaljournalismus geht das gar nicht anders“.

Kurz nach 18 Uhr trafen sich die Repräsentantinnen und Repräsentanten der Tiroler Jungbauernschaft am Lagerhaus, um mit Begleitung der „Musikkapelle Mieming“ auf den Gemeindeplatz einzuziehen. Mit dem Marsch “Schloss Leuchtenburg” der Musikkapelle Mieming zogen die Ortsgruppen und Fahnenabordnungen vom Lagerhaus zum Gemeindevorplatz ein. Keine ruhige Zeit für Berufs- und Hobbyfotografen. Ihnen boten sich Motive ohne Ende, die man in anderen Ländern nur aus Büchern oder dem Fernsehen kennt. Den Journalistinnen und Journalisten öffnete Standesbeamtin Julia Krug sogar den Balkon, mit Zugang über die Gemeinde-Bibliothek. Ein seltener Vorgang, der vermutlich die Qualität der fotografierten Bilder in nicht zu unterschätzender Weise positiv beeinflusst hat.

Die Musikkapelle Mieming, Leitung Kapellmeister Markus Aichner (Stabführer Stefan Pickelmann) sorgte einmal mehr für die Feierlichkeit des Festaktes auf dem Gemeindeplatz. In „gelockerter Formation“ zogen anschließend alle Gäste, Miemingerinnen und Mieminger, in den Gemeindesaal ein. Nach der Siegerfahnen-Auslobung und dem Tiroler Fahnenschwingen – eine großartige Vorführung des historischen Brauchtums der Tiroler Jungbauernschaft und Landjugend – präsentiert von Michael Wallnöfer und Markus Scharmer, folgte der Auftanz zum Bezirksjungbauernball.

Unter den prominenten Gästen sahen wir u.a. neben der schon erwähnten Bezirksleiterin Imst, Carmen Schnegg und Bezirksobmann Roland Kuprian auch den Obmann der Tiroler Jungbauernschaft / Landjugend, Klaus Prantl, Landesleiterin Kathrin Kaltenhauser, Landesobmann Andreas Embacher, Simon Neurauther, JB/LJ-Obmann der Vorjahressieger aus Wald im Pitztal und die Gesandten aus neun Bezirken der Tiroler Jungbauernschaft mit Fahnenträgern. Aus Mieming war dabei, Vize-Bürgermeister Klaus Scharmer, Ortsbäuerin/Gemeinderätin Barbara Spielmann, Gemeinderätin Maria Thurnwalder und Bauernobmann/Gemeinderat Benedikt van Staa.

Zum Tanz spielten im Gemeindesaal „Tirol Sound“ auf. Eine Unterhaltungsformation in bester Besetzung. Die Tanzfläche freute sich über den nicht enden wollenden Zulauf. Stark frequentiert waren auch die Galerie-Bar und das kleine Festzelt am Eingang des Gemeindehauses. Gegen 23 Uhr war das Gemeindehaus schon in bester Stimmung als weitere Gäste in Massen bei den Eingangs-Kassierin, unter der Regie von Daniel Falbesoner, vorbei defilierten. Wer bis dahin nach einer personifzierten Definition für Stimmungshöhepunkte sorgte, erhielt in der Stunde vor Mitternacht einen eindrucksvollen Anschauungsunterricht.

Gegen Mitternacht versteigerte der Bezirk ein Spanferkel. Kassier-Stv. Martin Reindl führte gekonnt durch die Versteigerung. Nach einem harten Duell zwischen den Pitztaler Ortsgruppen Arzl und Wald erhielt schlussendlich Wald mit einem Gebot von Euro 520 den Zuschlag.

Weblinks:

Tiroler Jungbauernschaft Landjugend: → www.tjblj.at
Jungbauernschaft Landjugend Mieming: → www.jb-mieming.at

Fotos: Knut Kuckel

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
MediaNews.Blog“ – MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
OnMyWay.Photos“ – Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs.
Knut Kuckel – Persönliches Webportal
→ Alle meine meine Beiträge in Mieming.online findest Du, wenn Du auf [weiter] klickst.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« November 2017 » loading...
M D M D F S S
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2
3

Aktuelles

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.