Neujahrskonzert 2016 mit Lui Chan – „Ich bin ein echter Mieming-Chinese“

Lui Chan - "Ich bin ein echter Mieming-Chinese"
Lui Chan - "Ich bin ein echter Mieming-Chinese"
Was wäre das Neujahrskonzert in Wien ohne die Wiener Philharmoniker? - Was wäre das Neujahrskonzert in Mieming ohne das Kammerorchester "Festival Sinfonietta Linz" unter der Leitung von Lui Chan? - Zum inzwischen 4. Mal gastierte Lui Chan und sein Orchester beim Neujahrskonzert in Mieming. Mit wachsendem Erfolg.

Zum Neujahrskonzert 2016 brachte er die Sopranistin Xin Wang mit. „Und heute spielen wir auch Strauss“ sagte Lui Chan in seiner Begrüßung. „Viel Strauss. Das sind sie von mir nicht gewöhnt.“ Zum Konzertauftakt spielte das Kammerorchester die Polka „Vergnügungszug“ von Johann Strauss (Sohn). Lui Chan dirigierte mit Geige und Bogen. 

Für den Ball der «Industriellen Gesellschaften» (zu denen auch die Eisenbahnen gehörten) schrieb Johann Strauss im Fasching 1864 die flotte, amüsante Polka mit der Lui Chan und sein Kammerorchester „Festival Sinfonietta Linz“ das Neujahrskonzert 2016 in Mieming eröffnete.

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts waren zur Förderung des Fremdenverkehrs «Vergnügungszüge» zu beliebten Zielen in Mode gekommen. Darauf bezog sich der Komponist und lies in seinem fröhlichen Werk ein Bahnsignal aufklingen. Allerdings war das Tempo seiner Polka der Geschwindigkeit der damaligen Züge weit voraus. So rasch fuhr die Bahn erst später, viel später.

Mieming war neugierig auf die junge Sopranistin Xin Wang. Sie kam, sah und siegte. Ihre Premiere in Mieming eröffnete die 27-jährige Xin Wang in der Rolle der feurigen Giuditta mit „Meine Lippen sie küssen so heiß“ aus der letzten Operette von Franz Lehàr, „Giuditta“. Uraufgeführt wurde die Operette im Januar 1934 in der Wiener Staatsoper.

Es folgten die Klassiker „Wiener Blut“ und „Im Krapfenwaldl“. Beides Kompositionen von Johann Strauss (Sohn). Xin Wang sang „Morgen!“ von Richard Strauss und nach der Polka „Neue Pizzicato (Johann Strauss, Sohn) aus Paganini „Liebe du Himmel auf Erden“ von Franz Lehàr.

Das Publikum im Mieminger Gemeindesaal war schon in bester Stimmung als Lui Chan mit dem „Banditen Galopp“ von Johann Strauss (Sohn) alle Register seines komödiantischen Könnens zog.

In der anschließenden Konzertpause verlieh Bürgermeister Dr. Franz Dengg den 2. Ehrenring der Gemeinde Mieming an den Ortschronisten Martin Schmid.

Die Ehrenring-Verleihung an Martin Schmid war ein unerwarteter, zusätzlicher Höhepunkt des Neujahrskonzertes. Das wurde nach der großen Pause mit dem Walzer „Liebeslieder“ von Johann Strauss (Sohn) fortgesetzt. Xing Wang sang anschließend das chinesische Liebeslied „Yasmin Blüte“.

Ein Klassiker bei Neujahrskonzerten ist „Die Schwätzerin“, eine Polka Mazurka, aus der Feder von Josef Strauss (dem Sohn von Johann Strauss, Vater). Mit der auf „gezupften“ Polka sorgte das Kammerorchester „Festival Sinfonietta Linz“ für ein weiteres Stimmungshoch. Das Finale wurde eingeleitet mit der schnellen Polka „Auf der Jagd“ von Johann Strauss (Sohn), gefolgt von „Heia, in den Bergen ist mein Heimatland“ aus der Operette „Die Csárdásfürstin“ von Emmerich Kálmán. Interpretiert von Xin Wang.

Lui Chan nutzte die Gunst der Stunde und forderte Bürgermeister Franz Dengg auf, sein Publikum über Applaus abstimmen zu lassen, ob es auch ein 5. Neujahrskonzert mit ihm und seinem Orchester in Mieming geben soll? Das Ergebnis: Auch beim Neujahrskonzert 2017 wird das Kammerorchester „Festival Sinfonietta Linz“ wieder in Mieming gastieren. Orchesterleiter Lui Chan denkt schon darüber nach, ob er zu diesem kleinen Jubiläum seiner Mieminger Neujahrskonzerte nicht zwei Sopranisten mitbringen soll. Eine weibliche und ein männliche Stimme? – Sein Publikum würde sich darüber sicherlich sehr freuen.

Den ausserprogrammlichen Schlussakzent inszenierte die aus Köln stammende Saalchefin Bärbel Gassler in Eigenregie. Sie erwartete beim Orchesterauszug Lui Chan mit einem frisch eingeschenkten Frühkölsch. Für ihn war das sichtbar der krönende Abschluss eines erfolgreichen Konzertabends in Mieming. Für echte Kölner ist Frühkölsch so etwas wie Muttermilch.

„Wir treffen uns noch auf ein Bier an der Bar“ versprach er nach der Zugabe seinem Publikum und hielt Wort. Bärbel Gassler servierte dem Violinisten der Herzen zur Vorbereitung auf die flüssigen Genüsse an ihrer Bar eine frisch gekochte Gulaschsuppe. Mit chinesischen Essstäbchen. Lui Chan meisterte auch diese Herausforderung mit Bravour und ließ den Kreis seiner Anhänger wissen, „jetzt bin ich ein echter Mieming-Chinese.“

Update: Ein Wiedersehen mit Luis Chan und seinem Kammerorchester gab es beim Neujahrskonzert 2017.

Weblinks:
→ Lui Chan – Festival Sinfonietta Linz
→ Xin Wang, Agitata Da Due Venti from „La Griselda“ (Vivaldi) Soprano, YouTube

Fotos: Knut Kuckel

Google uns... - unter: Mieming in Tirol

Knut Kuckel

Journalist / Publizist. Herausgeber von:
MediaNews.Blog" – Das Informationsportal MediaNews.Blog informiert über die Themenbereiche Medien, Journalismus und Kommunikation.
OnMyWay.Photos" - mein Foto-Blog. Mit Bildern und Kurzgeschichten von unterwegs. 
→ Alle meine meine Beiträge in Mieming.online findest Du, wenn Du auf [weiter] klickst.

Alle Beiträge

Meine Meinung zum Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kalender

« September 2017 » loading...
M D M D F S S
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1

Beiträge

Timeline

Meistgelesen

Google+

Mieming.online abonnieren

Bitte gib hier deine E-Mail-Adresse an, um Mieming.online zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via eMail zu erhalten.